Wie gut, dass es sie gibt!

WaldschwimmbadSonne hat auf mich eine unglaubliche Wirkung. Egal ob müde, kaputt, nervös, schlecht gelaunt oder einfach nur irgendwie schlecht drauf, wenn die Sonne raus kommt, geht es mir gut. Es gibt auch nicht zu viel Sonne oder zu heiß. Es gibt nichts schöneres als die ersten Wochenenden im Jahr an denen man wieder draußen frühstücken oder abends nach der Arbeit noch im Garten werkeln oder sitzen kann. Noch besser ist in der Sonne Tennis spielen, nur dass ich mir dabei meistens einen Sonnenbrand zuziehe, weil ich wider besseres Wissen einfach nicht genug bekomme. Auch schwimmen gehen macht dann viel mehr Spaß als im Winter im Hallenbad. Besonders liebe ich das Waldschwimmbad im Hamm, da dort die Schwimmfläche wunderbar groß ist und man fast das Gefühl hat in einem See zu schwimmen. Ausserdem ist das Wasser nicht gechlort. Die dadurch manchmal auftauchenden Algen stören mich dabei nicht im geringsten. Im See schwimmen ist natürlich noch besser, aber das findet ihr ja unter Chiemsee.
Selbst wenn ich ausnahmsweise mal krank bin und die Sonne scheint, dann setze ich mich mit dem Liegestuhl in die Sonne und werde wieder gesund.